Pressemitteilung

Im Zweifel für die Humanität

Zu den Äußerungen von Bundeskanzlerin Merkel zu Abschiebungen nach Afghanistan sagt die flüchtlingspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Aminata Touré: Für Schleswig-Holstein gilt weiterhin, dass wir, wie im Jamaika-Koalitionsvertrag vereinbart, zur Bewertung der Sicherheitslage in Afghanistan nicht nur die Analyse der Bundesregierung zu Rate ziehen werden, sondern auch die Einschätzung anderer Akteur*innen. Wir …


Unterwegs

Begleite mich!

Oft fragen mich Leute, wie der Alltag als Abgeordnete aussieht und dass sie es spannend fänden, mal mit zu kommen. Deshalb: Wenn ihr Lust habt, mal für einen Tag mitzulaufen, dann meldet euch bei Katrine Günther – regionalbuero.aminatatoure@posteo.de. Anbieten kann ich erst einmal 5 Termine. Morgens fangen wir mit einem Frühstück an und besprechen offene Fragen und …


Frauen*stammtisch

Generations- & parteiübergreifender Talk mit Politikerinnen

Gestern Abend hat sich wieder der Junggrüne Frauen*stammtisch getroffen. Dieses mal haben wir Politikerinnen unterschiedlicher Parteien und Generationen eingeladen. Wir wollten mehr darüber erfahren, was es bedeutet, in der immer noch männlich dominierten Politik aktiv zu werden. Vor welche Herausforderungen werden Frauen gestellt? Ist die Situation heute anders als vor 10 Jahren? Wie unterscheidet sich …


Pressemitteilung

„Kein Grund zur Freude“

Zum Bau einer neuen gemeinsamen Abschiebehaftanstalt der Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern in Glückstadt sagt die migrationspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Aminata Touré: „Als Koalition haben wir uns auf einen Gesetzesentwurf für die künftige Abschiebehafteinrichtung geeinigt. Für uns Grüne war dies der schwierigste Kompromiss in den Koalitionsverhandlungen und kein Grund zur Freude. …


Pressemitteilung

„Gleichstellungspolitisches Armutszeugnis des KSV Holstein“

„Der Rauswurf der Frauenabteilung durch Holstein Kiel ist vollkommen daneben“ mit diesen Worten kommentieren Aminata Touré, gleichstellungspolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion, und Lydia Rudow, sport- und gleichstellungspolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion, am Samstag, 28. April 2018 die Entscheidung von Holstein Kiel. „Öffentliche Fördergelder beanspruchen aber Gleichstellungspolitik aus dem vorletzten Jahrhundert praktizieren – das passt nicht …


Termine

Aminata im Frauenhaus im Kreis Stormarn

Aminata hat bereits vor einiger Zeit damit begonnen, alle Frauenhäuser in Schleswig-Holstein zu besuchen. Gestern war sie im Frauenhaus im Kreis Stormarn, um sich dort über die Situation vor Ort zu erkunden. Interessant ist für sie dabei natürlich immer die Frage danach, ob die Gelder aus dem 2017 beschlossenen Sanierungsprogramm für Frauenhäuser, bereits angekommen sind. …


Presse

Rückhalt für FDP-Kandidatin Aygül Kilic

Aminatas Statement in den Kieler Nachrichten könnt ihr hier nachlesen. In Neumünster kandidiert Aygül Kilic zur Kommunalwahl für die Freien Demokraten. Nun sieht sie sich mit rechter Hetze konfrontiert, da sie ein Kopftuch auf dem Wahlplakat trägt. Vor allem die Demokratiefeinde der AfD nutzen das als Aufhänger, um sich als Frauenrechtler*innen zu stilisieren. Eins ist …


Rede

Wir haben im Bereich Integration schon viel erreicht – aber noch viel zu tun

Sehr geehrter Herr Präsident, liebe Kolleg*innen, ich danke Minister Grote und seinem Haus für diesen Bericht. Ich halte heute meine erste Rede zu diesem Bericht und ich möchte die Gelegenheit nutzen, zwei Dinge zu tun: Erstens, um Bilanz zu ziehen. Wo stehen wir und was haben wir bereits erreicht? Zweitens, um nach vorne zu blicken. …


Rede

Rede zu Einbürgerungskampagne

Hier könnt ihr euch Aminatas Rede ansehen. Die Rede im Wortlaut: Liebe Kolleg*innen,   ich zitiere zu Beginn mal aus einer Mail, die ich letzte Woche erhalten habe: „Sie, Frau Touré, sind für mich nach Recht und Gesetz, mit allen Rechten und Pflichten aber nicht hinsichtlich Ihrer Herkunft eine Normalbürgerin dieses Landes.“ Warum erwähne ich …


Rede

Rede zur Versorgung von Menschen ohne Papiere

Aminatas Rede könnt ihr euch hier ansehen. Ihre Rede im Wortlaut: Liebe Kolleg*innen, Erst letzte Woche wurde in den Kieler Nachrichten über die Arbeit berichtet, die in den Medibüros stattfindet. Deshalb freue ich mich, dass wir mit diesem Antrag versuchen, die Situation für Menschen ohne Papiere, sowie für die Menschen, die vor Ort arbeiten, ein …