Rede

Rede zum AfD-Antrag „Wir tragen Verantwortung für alle Menschen in diesem Land“

Hier könnt ihr Aminatas Rede sehen. Hier könnt ihr den Antrag der AfD nachlesen, den wir abgelehnt haben. Aminatas Rede im Wortlaut: Sehr geehrter Herr Präsident, meine Damen und Herren, liebe Gäste, milde Rede, die Sie gehalten haben Herr Schaffer, aber das täuscht nicht über den wahren Grund Ihres Antrages hinweg. Ich bin es wirklich …


Rede

Rede „Winterregelung bleibt bestehen“

Hier könnt ihr euch Aminatas Rede ansehen. Hier könnt ihr euch die entsprechenden Anträge ansehen. Aminatas Aussagen wurden in DIE WELT, Neues Deutschland, Kieler Nachrichten und anderen weiteren Zeitungen erwähnt. Aminatas Rede im Wortlaut: Letzte Woche haben Sie, Herr Fraktionsvorsitzender der SPD, vor circa 350 Studierenden hier im Hause behauptet, dass ich die Unwahrheit sage, als …


Termine

Auszeichnung der Flüchtlingsinitiative „Kirchbarkau hilft“

Am Sonntag, 10.12.2017, wurde die Flüchtlingsinitiative „Kirchbarkau hilft“ mit dem Leuchtturm des Nordens ausgezeichnet. Aminata war bei der Verleihung des Preises mit dabei. Die Auszeichnung durch den Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein ist ein Zeichen der Dankbarkeit für das tatkräftige Engagement von zahlreichen Helfer*innen in der Gemeinde Kirchbarkau, insbesondere für die Familie Cekaj, die im August diesen Jahres …


Termine

Jour Fixe „Migrations- und Flüchtlingspolitik“

Alle drei Monate trifft sich Aminata mit Verbänden aus Schleswig-Holstein, die in der Migrations- und Flüchtlingsarbeit tätig sind. Bei diesen Treffen berichtet Aminata u.a. von aktuellen migrations- und flüchtlingspolitischen Themen aus dem Parlament. Die Verbände berichten aus der Praxis. Gemeinsam wird überlegt, welche Probleme bestehen und wie Lösungen aussehen könnten. Dadurch entsteht ein enger Austausch …


Pressemitteilung

„Kirchenasyl lindert dort Not, wo das Asylsystem versagt“

Zur Debatte zum Kirchenasyl sagt die flüchtlingspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Aminata Touré: „Im Kirchenasyl befinden sich bundesweit 531 Personen. Diese geringe Anzahl scheint mir nicht das vordringlichste Problem für eine Innenministerkonferenz zu sein. Das europäische Asylsystem ist in weiten Teilen mangelhaft. Wenn dieses System Menschen dazu zwingt, sich in kirchliche Obhut …


Termine

Zu Besuch bei TIO

TIO – Treff und Informationsort für Migrantinnen e.V.: Bei diesem tollen Verein war Aminata heute zu Besuch und hat sich über die wertvolle Arbeit informiert, die dort geleistet wird. TIO ist eine Beratungsstelle von Migrantinnen für Migrantinnen. Das Team berät Migrantinnen und geflüchtete Frauen in fünf verschiedenen Sprachen zu unterschiedlichsten Problemen – von Gewalterfahrungen bis …


Termine

Gedenken an die Opfer der rechtsextremen Anschläge in Mölln

Die rassistischen Anschläge auf zwei Häuser in Mölln, in denen türkische Familien wohnten, jähren sich heute zum 25. Mal. Gemeinsam mit ihren Grünen Kollegen aus dem Landtag, Burkhard Peters und Lasse Petersdotter sowie den Grünen Bundestagsabgeordneten Luise Amtsberg und Konstantin von Notz gedachte Aminata an diesem Tag den Opfern. Gerade jetzt, in einer Zeit, in …


Termine

Lebensfreude hat keine Hautfarbe – One Community

Heute fand die Veranstaltung „Lebensfreude hat keine Hautfarbe – One Community“ in Rendsburg statt. Die Veranstaltung wurde von verschiedenen Organisationen geplant und hat zum Ziel, die Integration von Geflüchteten durch Kulturarbeit voranzutreiben. Anders als bei vielen anderen Veranstaltungen war Aminata hier nicht voranging in ihrer Funktion als Abgeordnete gefragt, sondern war eingeladen, von ihren persönlichen …


Termine

Gespräch mit Myriam: „My Rights as a female Migrant“

Frauen werden leider immer noch häufig Opfer von Gewalt. Um den betroffenen Frauen zu helfen und dafür zu sorgen, dass Frauen gar nicht erst Opfer von Gewalt werden, gibt es verschiedene Beratungsstellen, z.B. Myriam, was für „My Rights as a female Migrant“ steht und außerdem „die Widerspenstige“ bedeutet. Heute hat Aminata sich mit Ráhel Meisel …


Pressemitteilung

„Einsparungen durch Schließungen für integrationspolitische Maßnahmen nutzen“

Zu den Schließungen der Erstaufnahmeeinrichtungen sagt die flüchtlingspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Aminata Touré:   „Die Schließungen der Standorte Glückstadt und Rendsburg machen in Anbetracht der Auslastung finanziell Sinn. Wir begrüßen auch die Weitsicht der Landesregierung Plätze in Reserve vorzuhalten. Klar ist nämlich, dass der Rückgang der Zahlen der Geflüchteten mehr mit …