Presse

„Taff, jung und en vogue: Aminata Touré macht Karriere“

„Für ihre Kernthemen Flüchtlings- und Frauenpolitik streitet Touré leidenschaftlich. Mit Engagement und rhetorischer Klarheit erwarb sie sich in kurzer Zeit Respekt bei Freund und Gegnern. Wenn der frühere Koalitionspartner SPD den Grünen politischen Verrat vorwirft, bringt das Touré, die mit ihrem Mann in Kiel lebt, in Wallung. Hip-Hop hilft beim Runterkommen.“ Lest hier, was shz, …


Presse

Der Freitag: „Aminata Touré – The Unstoppable“

„Deutsch sein kann so viel bedeuten. Starke Schwarze Frauen machen alle Schwarzen Frauen sichtbar. Darum geht es. Nie wieder allein zu sein mit nichts anderem bewaffnet als dem Selbstbehauptungswillen.“ Lest hier den Artikel in der Freitag über meinen Redebeitrag bei AFROLUTION 2019 – PANAFRICANISM REVIS[IT]ED.


Pressemitteilung

Nächste IMK muss sich um das Thema Integration kümmern

Zu den Beschlüssen der Innenministerkonferenz sagt die migrationspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Aminata Touré: Die zwei wichtigsten Punkte im Migrationsbereich betreffen die Ausweitung der Personengruppe nach Afghanistan und den Abschiebestopp nach Syrien. Die Linie der Jamaika-Koalition wurde dort klar vertreten; Minister Grote hat Wort gehalten, wie in der Plenardebatte im März vereinbart. …


Pressemitteilung

Kein Ankerzentrum à la Seehofer in Schleswig-Holstein

Zur dpa-Nachricht über Verwaltungszentren sagt die Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Eka von Kalben: Wir haben in Jamaika eine klare Abmachung, dass wir kein Ankerzentrum à la Seehofer haben werden, bei der alle Verfahren zusammengeführt werden bis hin zu Verwaltungsgerichten, die an die Erstaufnahme angedockt werden sollen. Das sieht das Verwaltungsabkommen explizit nicht …


Pressemitteilung

Integration ermöglichen statt Gesellschaft spalten

Zu der morgen stattfindenden Innenministerkonferenz in Kiel sagt die migrationspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Aminata Touré: Die Innenministerkonferenz findet morgen durchaus im Lichte des Migrationspakets statt, das am Freitag im Bundestag verabschiedet worden ist. Ein stark diskutiertes und massiver Kritik ausgesetztes Paket, das vor allem ein europarechtswidriges Rückführungsgesetz beinhaltet. 17 Männer entscheiden …


Presse

Profil in der Süddeutschen Zeitung

„Es kracht auch mal zwischen ihr, der streitbaren Feministin, und den Herren von CDU und FDP. Aber am Ende bewahrt sie die Bündnisdisziplin. Allenfalls wirft sie der Opposition vor, nicht zu fordern, was sie als freie Grüne wohl selbst fordern würde.“ In der Süddeutschen Zeitung ist ein Profil über mich erschienen. Klickt hier, um zum …


Presse

Anstehende Wahl zur Landtagsvizepräsidentin

„Viele finden es super, dass Menschen wie ich sichtbar sind“ Lest hier mein Interview mit jetzt und was NDR, Welt, ntv, Hamburger Abendblatt, Kieler Nachrichten, t-online und die Lübecker Nachrichten über die anstehende Wahl zur Landtagsvizepräsidentin berichtet haben. Mein Kollege Rasmus Andresen, der bisher Landtagsvizepräsident war, ist ab Juli Abgeordneter im Europaparlament. Meine Fraktion hat …


Presse

VOGUE Germany

Ich bin in der aktuellen VOGUE Germany: „Was wäre die Welt ohne Visionäre? Neun junge Menschen aus Kultur, Politik, Wirtschaft, die heute schon für die Zukunft leben.“ Freue mich sehr, ein Teil davon zu sein! Hier der Link zum Onlineartikel.


Presse

Grüne sind stärkste Kraft in Schleswig-Holstein!

Was für ein Wahlergebnis für uns Grüne – wir sind mit 29,1% stärkste Kraft in Schleswig-Holstein! Auch in meinem Wahlkreis Neumünster sind wir mit 27,1 % stärkste Kraft und in vielen anderen Städten auch! Wahnsinn! Danke, danke, danke an alle, die uns gewählt haben. Ich freue mich sehr, dass Rasmus Andresen nun ins Europäisches Parlament ziehen …


Rede

Es geht um das Grund- und Menschenrecht, frei von Rassismus leben zu können

Hier könnt ihr euch die Rede bei YouTube ansehen.   Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe die Wohnung nicht bekommen, weil der Vermieter keine schwarze Person in seinem Haus leben haben wollte. Zu diesem Zeitpunkt bin ich Abgeordnete im schleswig-holsteinischen Landtag.   In der U-Bahn sagt jemand zu mir, hoffentlich macht der Bundesinnenminister mit …