Interview

Interview in der la Repubblica

Heute ist ein Interview mit mir in einer der größten italienischen Tageszeitungen, der la Repubblica erschienen. Darin erzähle ich, weshalb ich der Meinung bin, dass gerade in Zeiten des Erstarken und Verfestigen von rechtsextremen Parteien der Kampf gegen Rassismus zur zentralen Aufgabe der Politik und Zivilgesellschaft gehört. Hier könnt ihr den italienischen Artikel (hinter einer …


Pressemitteilung

Schutz der sexuellen und geschlechtlichen Orientierung gehört ins Grundgesetz

Zum Beitritt Schleswig-Holsteins in die Bundesratsinitiative, die sexuelle Identitäten unter besonderen Schutz des Grundgesetzes stellen soll, sagt die gleichstellungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Aminata Touré: Der Schutz der sexuellen und geschlechtlichen Orientierung gehört ins Grundgesetz. Das ist schon seit langem Grünes Ziel. Niemand darf wegen seiner sexuellen oder geschlechtlichen Orientierung benachteiligt oder …


Presse

AG Vielfalt: „Weg vom weißen Privileg“

Bei uns Grünen hat sich eine neue Arbeitsgruppe gegründet, die AG Vielfalt. In dieser arbeiten wir gemeinsam mit Expert*innen daran, wie wir unsere Partei vielfältiger gestalten können. Denn „„Natürlich ist in Sachen Vielfalt bei uns Grünen noch Luft nach oben, und zwar auf allen Ebenen“, sagt die stellvertretende Parteivorsitzende [Gesine Agena]. „Wir wollen sowohl unter …


Interview

„Rassismus ernst nehmen“

Madeleine Henfling, die für uns Grüne im Thüringer Landtag sitzt, hat mich zum Thema Rassismus interviewt. Die gesellschaftliche Wahrnehmung von Rassismus, Mittel der Antirassismus-Arbeit und die mangelnde Aufarbeitung des Kolonialismus in Deutschland, darüber und vieles mehr haben wir gesprochen. Lest euch hier das Interview durch.


Presse

Imagefilm des Landes „Schleswig-Holstein fest in Männerhand?“

Das Land Schleswig-Holstein hat anlässlich des Tag der Deutschen Einheit einen Imagefilm herausgebracht. Dieser steht aktuell in der Kritik, weil er fast nur Männer zeigt. Sowohl Katja Rathje-Hoffmann (frauenpolitische Sprecherin der CDU), als auch Gleichstellungsministerin Sütterlin-Waack (CDU) sagten, der Film sei gut gelungen und zeige die Vielfalt Schleswig-Holsteins. „Die Grünen sind anderer Meinung: „Der Film …


Presse

„Ich wünsche mir ein Bindestrich-Deutschland“ ZEIT Campus

Foto: Sina Niemeyer Hier könnt ihr euch den ganzen Artikel durchlesen. Ein Auszug: „Aminata Touré ist hier in Neumünster geboren und aufgewachsen, sie kennt die Abkürzungen durch den Park und die besten Imbissbuden der Stadt. Seit 2017 ist Neumünster nicht nur ihre Heimatstadt, sondern auch ihr Wahlkreis. Dass sie auf der Straße erkannt wird, eine Frau …


Interview

Black Pepper Magazine

Über meine Wahl zur ersten afrodeutschen Landtagsvizepräsidentin, wie es sich anfühlt, die erste afrodeutsche Abgeordnete in Schleswig-Holstein zu sein, welchen Rat ich jungen Mädchen und Frauen geben würde, die sich politisch engagieren wollen – das und noch viel mehr erfahrt hier im Black Pepper Magazine.


Presse

Landtagsvizepräsidentin – jetzt ist es offiziell!

Danke für die Wahl zur Vizepräsidentin des Landtages Schleswig-Holstein. Damit bin ich nun die erste afrodeutsche und jüngste Vizepräsidentin. Im Parlament sitzen wir Abgeordnete für euch. Deshalb ist es unsere Vizepräsidentschaft, denn das alles ist kein Selbstzweck. Ich will Türen öffnen, sodass andere auch durch sie durchlaufen können. Ich will Themen in dieses Haus tragen, …


Presse

Wahl zur Vizepräsidentin – heute!

Foto: Frank Peter „Ob man mit 26 Jahren für den Job als Vize-Landtagspräsidentin nicht ein bisschen jung sei? „Die Landesgeschäftsordnung sieht nicht vor, zu jung zu sein“, antwortet die Grünen-Politkerin. „Ich versuche mir jeden Tag klarzumachen: Ich kann das machen. Das lasse ich mir von niemandem wegnehmen.““ In ein paar Stunden steht die Wahl zur …


Podcast

„Warum Feminismus intersektional sein muss“

Wenn ich morgens aufwache, entscheide ich mich nicht dafür entweder eine Frau oder Schwarz zu sein, sondern bin immer beides und erlebe deshalb mehrfache Diskriminierung. So geht es nicht nur mir, sondern auch vielen anderen Frauen, die mehrfache Diskriminierung erleben. Warum Feminismus deshalb intersektional sein muss und somit die Anerkennung mehrfacher Diskriminierungen Teil des feministischen …