Presse

ze.tt: „100 Jahre Frauenwahlrecht: Der lange Weg von Frauen in die Politik“

Lest hier den Artikel von ze.tt über 100 Jahre Frauenwahlrecht und die aktuelle Situtation in vielen Parlamenten.
„Woran es liegt, dass nach wie vor so wenige Frauen in der Politik zu finden sind? „Die Strukturen sind von Männern gemacht“, sagt Aminata Touré. In einigen Parlamenten gibt es keine Wickeltische, Sitzungen finden spät abends statt. Vereinbarkeit ist ein Thema für Politiker – und oft noch mehr für Politikerinnen. „Das sendet ein fatales Signal an Mütter, die Politik machen wollen“ so Aminata Touré.“
„Für Aminata Touré geht es um mehr als eine Frauenquote. Dass Menschen vom demokratischen System ausgeschlossen werden, beschreibt sie als Demokratiedefizit. „Menschen, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben, aber schon lange in Deutschland leben, dürfen hier nicht wählen. Das kann sich hoffentlich irgendwann niemand mehr vorstellen – genau wie wir uns nicht vorstellen können, dass Frauen vor 100 Jahren nicht wählen durften.““

Antworten