Presse

„Meine Eltern sind selbst geflüchtet: Die Debatte zum Familiennachzug ist inhuman“

Aminata wurde von der HuffPost Deutschland über ihre persönlichen Erfahrungen als Tochter von Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind und über ihre Ansicht zur aktuellen Debatte um den Familiennachzug interviewt.
Im Interview erzählt sie, wie ihre ersten Lebensjahre in einer Gemeinschaftsunterkunft aussahen und dass die schwarz-rote Entscheidung über die Beschränkung des Familiennachzugs erfolgreiche Integration verhindere.
„Mit der Entscheidung von Schwarz-Rot rücken wir noch weiter nach rechts. Familien werden getrennt, nur weil Konservative und Sozialdemokraten Angst haben, noch mehr Wähler an die AfD zu verlieren.“
Klar ist, wir Grüne halten dagegen! Der Familiennachzug ist für uns Bestandteil einer humanitären Flüchtlingspolitik.
Lest hier den gesamten Artikel.

Antworten