Fraktion

Jour Fixe – Queer und feministisch – Wir kämpfen zusammen!

Heute hatte ich wieder meinen Jour Fixe! Diesmal das Thema: „Queer und feministisch – Wir kämpfen zusammen!“
Wir haben darüber gesprochen, wie wir unsere Kämpfe zusammen führen müssen und wo sie schon zusammen geführt werden. Außerdem ging es darum, dass alle Referent*innen erzählt haben, dass sie ihre Arbeit ständig und immer legitimieren müssen. Das halte ich für eine extra Herausforderung von marginalisierten Gruppen und die Mehrheirsgesellschaft muss Akzeptanz dafür entwickeln, denn sie leisten jede*r für sich Arbeit, die der gesamten Gesellschaft dient. Sie klären auf, sie machen Bildungsarbeit, sie sensibilisieren, sie empowern und sie sind Vorbilder! Außerdem haben wir darüber gesprochen, dass die finanzielle Situation, die oft nicht ausreichend ist, dazu führt, dass man neben der Legitimation der Arbeit mit der Finanzierung beschäftigt ist. Das führt dazu, dass die inhaltliche Arbeit, Beratungsarbeit und politische Arbeit kaum leistbar ist. Da sind wir als Politik gefragt. All das nehmen wir als BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein mit und diskutieren das. Danke für euren Input und eure Arbeit!
Anna Langsch von HAKI e.V. , Daniel Lembke-Peters Geschäftsstelle Echte Vielfalt,
Siri Schulze von SCHLAU Lübeck,
Roberta Gerlach und Sven von Jugendnetzwerk lambda::nord e.V.,
Prof. Melanie Groß Fachhochschule Kiel
Dr. Natalie Nobitz, Kommunale Gleichstellungsbeauftragte aus dem Kreis Steinburg und
Mariam Touré von KOA -Kollektiv afrodeutscher Frauen.

Antworten