Pressemitteilung

Land und Kommunen setzen gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Zum Pakt für Frauenhäuser sagt die frauenpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Aminata Touré:
Der Pakt ist ein gutes Signal für die Frauen in Schleswig-Holstein. Land und Kommunen setzen gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen.
In Schleswig-Holstein finden Frauen, die Schutz vor Gewalt suchen, nicht immer sofort einen Platz in einem Frauenhaus. Die bestehenden 319 Plätze sind sehr gut nachgefragt – leider. 30 zusätzliche Plätze für zwei Jahre sind ein Schritt nach vorne. Aber sie sind keine durchschlagende Lösung.
Die Jamaikakoalition hat 6,3 Millionen € für ein Investitionsprogramm der Frauenhäuser zur Verfügung gestellt. Das ist gut so. Der jetzige Stand und die zukünftigen Erfordernisse in den Frauenhäusern werden aktuell abgefragt und evaluiert. Uns Grünen ist es ein zentrales Anliegen, dass auf der Grundlage dieser Analyse eine Bedarfsplanung stattfindet. Nur so kann das Hilfesystem und seine Finanzierung auf eine verlässliche und zukunftssichere Grundlage gestellt werden.
Das ist die Aufgabe der Landesregierung für die nächsten Jahre, damit zukünftig jede hilfesuchende Frau auch einen Platz findet.

Antworten