Presse

Imagefilm des Landes „Schleswig-Holstein fest in Männerhand?“

Das Land Schleswig-Holstein hat anlässlich des Tag der Deutschen Einheit einen Imagefilm herausgebracht. Dieser steht aktuell in der Kritik, weil er fast nur Männer zeigt. Sowohl Katja Rathje-Hoffmann (frauenpolitische Sprecherin der CDU), als auch Gleichstellungsministerin Sütterlin-Waack (CDU) sagten, der Film sei gut gelungen und zeige die Vielfalt Schleswig-Holsteins.
„Die Grünen sind anderer Meinung: „Der Film bildet Schleswig-Holstein in seiner Vielfalt nicht ab“, kritisiert Aminata Touré. Es fehlten nicht nur Frauen, sondern auch Menschen mit Migrationshintergrund, mit sichtbarer Behinderung und viele mehr. Alle diese Menschen seien Teil der Gesellschaft. „Das sollte man in einem solchen Film berücksichtigen.““
Lest hier (hinter einer Bezahlschranke) den Artikel der Lübecker Nachrichten.

Antworten