Unterwegs

PAD Week

Gestern ist die People of African Descent Week in Berlin gestartet. Der Anlass ist der dritte Jahrestag der UN Dekade für Menschen afrikanischer Abstammung.
Wir fordern, dass die Bundesregierung, die die Dekade mitunterzeichnet hat, sich dafür einsetzen soll, dass diese auch umgesetzt wird. Wir verlangen unter anderem den stärkeren Einsatz gegen antischwarzen Rassismus, die Aufarbeitung der Kolonialgeschichte auch im Schulunterricht, die Förderung von Schwarzen Projekten, den politisch sichtbaren Einsatz für uns als Minderheit in Deutschland und vieles mehr.

 

Dazu hat Dr. Karamba Diaby (Bundestagsabgeordneter der SPD) in den Bundestag eingeladen, Staatsministerin für Integration Widmann-Mauz hat begrüßt und höheren Einsatz versprochen und Daniel Gyamerah von EOTO auf den Punkt gebracht, dass wir ein Anrecht auf politische Vertretung haben. Ein großartiger Start mit über 30 Organisationen von Menschen afrikanischer Abstammung, die diese PAD WEEK unterstützen und mitgestalten haben.

 

Heute und morgen geht es weiter im Programm. Ich bin froh, Teil dieses Movements zu sein mit so vielen beeindruckenden Menschen! Räume im wahrsten Sinne des Wortes zu besetzen, sichtbar zu werden und politische Forderungen zu stellen – das haben wir gestern getan, mit ISD Bund e.V. Initiative Schwarze Menschen in DeutschlandEach One Teach One (EOTO) e.V.The African Network of Germany – TANG KOA -Kollektiv afrodeutscher Frauen uvm.

 

Antworten