Pressemitteilung

Schutz der sexuellen und geschlechtlichen Orientierung gehört ins Grundgesetz

Zum Beitritt Schleswig-Holsteins in die Bundesratsinitiative, die sexuelle Identitäten unter besonderen Schutz des Grundgesetzes stellen soll, sagt die gleichstellungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Aminata Touré:
Der Schutz der sexuellen und geschlechtlichen Orientierung gehört ins Grundgesetz. Das ist schon seit langem Grünes Ziel.
Niemand darf wegen seiner sexuellen oder geschlechtlichen Orientierung benachteiligt oder diskriminiert werden. Wir stehen voll und ganz hinter der Bundesratsinitiative zur Ergänzung von Artikel 3 im Grundgesetz. Es ist ein großer Erfolg, dass die Koalition an dieser Stelle mit einer Stimme spricht und Jamaika der Bundesratsinitiative beitritt. Schleswig-Holstein ist ein offenes, modernes und tolerantes Land, das alle Menschen gleichermaßen respektiert.

Antworten