Unterwegs

Demokratietag am Regionalen Berufsbildungszentrum Wirtschaft in Kiel

Heute Morgen war ich beim Demokratietag des Regionalen Berufsbildungszentrum Wirtschaft in Kiel. Dabei haben über 300 Schüler*innen heute an 17 verschiedenen Workshops teilgenommen.
Als Landtagsvizepräsidentin durfte ich die Schüler*innen einleitend begrüßen und im Anschluss konnten sie alle möglichen Fragen stellen.
Solche Termine mache ich unglaublich gerne, weil es Momente sind, in denen Schüler*innen direkt Fragen stellen können und ich für unsere Demokratie werben kann.
Eine Schülerin fragte, warum es die Demokratietage nicht an allen Schulen gibt in Schleswig-Holstein. Guter Punkt, den wir im Parlament diskutieren sollten!
Unter anderem habe ich den Schüler*innen folgendes gesagt: „Die Schulzeit und gerade auch solche Tage wie der Demokratietag prägen euch. Sie bereiten euch darauf vor, welchen Platz ihr in der Gesellschaft einnehmen werdet. Ihr werdet wahrscheinlich niemals wieder an einem Ort sein mit so vielen unterschiedlichen Menschen. Wertschätzt die Möglichkeit hier zu lernen, an euch selbst zu lernen, wie ihr miteinander umgehen wollt und in welcher Gesellschaft ihr leben wollt. All das bedeutet zu lernen, was es heißt in einer Demokratie zu leben.“