Pressemitteilung

„Das Ehrenamt ist einer der wesentlichen Pfeiler der Flüchtlingspolitik in Schleswig-Holstein“

Zum heutigen Fachtag (10. Oktober 2017) „Ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe“ sagt die flüchtlingspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Aminata Touré:

Die Veranstaltung „Ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe“ zeigt erneut, dass das Ehrenamt der wesentliche Pfeiler der Flüchtlingspolitik in Schleswig-Holstein ist. Darauf dürfen wir uns keinesfalls ausruhen! Bei der Veranstaltung wurde deutlich, dass sich die HelferInnen eine gut funktionierende Kommunikation mit politisch Verantwortlichen wünschen, bei der Probleme aus der Praxis Beachtung finden.

Hauptaufgabe ist inzwischen die Integrationsarbeit, die wir als Land unterstützen. Der Koalitionsvertrag der Jamaikakoalition hat die Kommunen mit ihren Ehrenamtlichen im Blick, sieht aber auch die Verantwortung, die der Bund trägt. Millionen Menschen sind bundesweit in der Flüchtlingshilfe aktiv. Die bundesgesetzlichen Regelungen der noch amtierenden Bundesregierung stellen die HelferInnen vor viele Schwierigkeiten und erschweren ihre Arbeit.

Eine neue Bundesregierung muss diesen großen Teil der Gesellschaft wirkungsvoll entlasten. Sie darf sich nicht von Debatten um Obergrenzen ablenken lassen, die vor Ort rein gar nichts verändern.

Antworten