Logo der Grünen

Aminata Touré Neumünster

Aminata Touré

Neumünster

Landtagsabgeordnete für Schleswig-Holstein

Für eine gleichberechtigte Gesellschaft.

Sprecherin für Migration & Flucht, Antirassismus, Frauen & Gleichstellung, Queer, Religion

Wenn du über meine Arbeit informiert werden möchtest, trag dich ein!

Newsletter

Presse

Digitaler Landfrauentag

Der shz hat über den digitalen Landfrauentag berichtet. Lest euch den Artikel gerne hier durch.


Presse

taz.FUTURZWEI

Vor einigen Wochen hat Paula Markert mich für die neue Ausgabe der taz.FUTURZWEI fotografiert. In der Ausgabe werden mir unterschiedliche Fragen gestellt, unter anderem: „Welchen klugen Satz haben Sie sich zuletzt gemerkt?“ Ich habe gesagt: „my mother sacrificed her dreams so i could dream.“ – Rupi Kaur Die Ausgabe ist jetzt überall zu kaufen. Freue …


Presse

web.de: „Grünen-Politikerin Touré: „Deutschland noch am Anfang der rassismuskritischen Reise““

Bei web.de ist ein Artikel erschienen, in dem ich u.a. Folgendes gesagt habe: „Es wird sich in den kommenden Wochen zeigen, ob auf die Proteste auch Maßnahmen folgen“, erklärt die Grünen-Politikerin auf Nachfrage unserer Redaktion. „Viele Menschen, die sich vorher noch nicht mit dem Thema Rassismus beschäftigt haben, werden dies in den letzten Tagen getan …


Presse

Time Magazine zu Rassismus in Deutschland

Lest euch hier einen englischsprachigen Artikel des Time Magazine zu Rassismus in Deutschland und den aktuellen Protesten durch. Ein Auszug: „Aminata Touré, a black state lawmaker from the German Green Party, says this part of German history has been selectively forgotten, allowing anti-black racism to persist in Germany even as it remembers its Nazi past. …


Presse

Zeit: „Wildfremde Leute fassen einem in die Haare“

In der aktuellen Ausgabe der ZEIT ist ein Interview mit mir erschienen, was ihr euch auch hier (hinter einer Bezahlschranke) online durchlesen könnt. „Ich bin mit der Polizei hier in Schleswig-Holstein in einem engen und regelmäßigen Austausch. Wir sprechen sehr offen über Rassismus. Ich werde da nichts beschönigen. Im Umgang mit Konservativen und leider auch …


Presse

taz-Gastbeitrag: Verlernen wir Rassismus!

Zusammen mit unserem Bundesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Robert Habeck habe ich einen Gastbeitrag in der taz geschrieben, warum Rassismus uns alle betrifft und es wichtig ist diesen zu verlernen. Hier könnt ihr den Beitrag lesen. In dem Beitrag plädieren wir u.a. dafür, den Begriff „Rasse“ aus dem Grundgesetz zu streichen. Darüber berichten auch die …


Presse

Follow-Empfehlungen der Vogue, Glamour & InStyle

Die Vogue hat mehrere Menschen und Institutionen vorgestellt, die auf ihren Social Media Accounts antirassistische Arbeit leisten, u.a. mich. Klickt hier, um zu erfahren, um wen es noch alles geht. Auch die Glamour und InStyle haben Follow-Empfehlungen zum Thema Antirassismus gegeben.


Presse

RTL: „Nicht nur ein amerikanisches Problem: Alltagsrassismus auch in Deutschland“

Lest euch hier einen Beitrag von RTL.de durch. Trigger Warning: In dem Beitrag hat die Redaktion das N-Wort ausgeschrieben. Ich wurde in dem Beitrag wie folgt zitiert: „Zuzuhören und sich dann die Frage stellen, kann ich auch mal in bestimmten Situationen eingreifen, also nicht zuzusehen, wenn rassistisch gesprochen wird oder jemand rassistisch attackiert wird, sondern …


Presse

Streitgespräch bei Deutschlandfunk Kultur

Ich habe am Streitgespräch „Aufklärung oder „Identitätspolitik“?“ bei Deutschlandfunk Kultur teilgenommen, was ihr euch hier anhören könnt. „Die Grünen-Politikerin Aminata Touré hält den Begriff „Identitätspolitik“ für einen Kampfbegriff. Es gehe vielmehr um Fragen der Grund- und Menschenrechte.“ „Ich habe den Eindruck, dass sich die Mehrheitsgesellschaft beteiligt an diesen Diskussionen, sich selbst reflektiert und auch kritisch ist. Und …


Presse

shz & NDR über die Black Lives Matter Demo in Flensburg

Foto: Marcus Dewanger Der shz hat über die Black Lives Matter Demo in Flensburg berichtet. „Aminata Touré fordete auf, reflektierend zu handeln: „Was folgen muss, ist das Zuhören. Glaubt es, wenn Menschen, die von Rassismus betroffen sind, berichten. Glaubt ihnen, dass es der tägliche Begleiter ist. Wir sind an einem Punkt, an dem es nicht …