Informationen

Corona-Informationen

Lasse Pettersdotter und ich haben am 18. März ein Live-Video auf Instagram gemacht, wo wir mit euch über Fragen rund ums Thema Corona Virus gesprochen haben.
Die jetzige Situation erfordert schnelles Handeln und das stätige Aktualisieren von Maßnahmen.  Alle Entscheidungsträger*innen, sind in vielen regelmäßigen (digitalen) Sitzungen, um die Krise bestmöglich für uns alle zu meistern. Es sind vor allem Regierungen auf Bundes- wie Landesebene, die jetzt zahlreiche Maßnahmen vorgeben. Das alles ist natürlich herausfordernd, wenn man nicht weiß, wo man am besten Infos herbekommt. Hinzu kommt, dass Menschen diese Unsicherheit ausnutzen, um Verschwörungstheorien und falsche Meldungen zu verbreiten.
Deshalb gilt: haltet euch bitte an die offiziellen Seiten und fragt nach, wo ihr Infos herbekommen könnt! Und eben weil sich die Situation täglich ändert heißt es auch, dass ihr euch am besten täglich informiert. Um es ein bisschen übersichtlicher zu machen, habe ich eine Liste mich wichtigen Links zum Thema Corona zusammengestellt.

 

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat seine „Notfall-Informations- und Nachrichten-App“ (NINA) ausgebaut, bei der ihr alle Infos und aktuellen Meldungen zum Thema Corona erhalten könnt. Es handelt sich dabei NICHT um die Tracing-App. Hier könnt ihr euch die NINA-App downloaden und hier die Corona-Warn-App der Bundesregierung.

 

Beim Robert-Koch Institut bekommt ihr allgemeine aktuelle Infos zu Fallzahlen, Meldungen, Infektionsschutzmaßnahmen, Reiseverkehr, Krisenpläne und vieles mehr.

 

Bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) findet ihr häufige Fragen und Antworten zum Thema Coronavirus.

 

Hier aktualisiert die Bundesregierung alle Geschehnisse rund ums Thema Verordnungen, Maßnahmen etc. bezüglich des Coronavirus. Hier könnt ihr Informationen für die jeweilige Bereiche  Arbeit, Verbraucherschutz etc. finden.
Wichtige Informationen zum Virus findet ihr ebenso auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums.

 

Hier gibt es die Informationen in Gebärdensprache.

 

Die Informationen hat die Bundesregierung hier auch in 12 unterschiedlichen Sprachen bereitgestellt. Hier findet ihr weitere Sprachen.

 

Neben den Maßnahmen, die der Bund verabschiedet hat, gibt es auch viele Maßnahmen, die wir von Land Schleswig-Holstein veranlasst haben, um eure Gesundheit zu schützen. Einen Überblick dazu findet ihr hier.

 

Auch Schleswig-Holstein hat eine Liste mit häufig gestellten Fragen und deren Beantwortung hier erstellt. Dort findet ihr auch alle wichtigsten Adressen und Telefonnummern. Bitte habt Verständnis dafür, sollte es eventuell ein wenig länger dauern durchzukommen. In Gebärdensprache findet ihr diese Informationen hier.
Außerdem wurde für Bürger*innenfragen aus Schleswig-Holstein hat das Land eine Beratungsadresse eingerichtet.  Zu erreichen ist sie unter: corona@lr.landsh.de

 

Wir wissen, dass diese Zeit insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen besonders schwer ist. Hier gibt es alle Infos zur Wirtschaft wie Angeboten von Förderinstituten, Maßnahmenpakete etc. Und hier könnt ihr die Anträge dafür stellen.
Hier findet ihr Informationen zur Corona-Überbrückungshilfe der Bundesregierung und zur Antragstellung für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Pandemie einstellen oder stark einschränken müssen.

 

Informationen von der Bundesagentur für Arbeit findet ihr hier.

 

Da durch den Verdienstausfall durch Corona mehr erziehungsberechtigte Personen auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, hat das Bundesamt für Familen, Senioren, Frauen und Jugend die Zugang für den Notfall Kinderzuschlag gelockert. Hier findet ihr alle wichtigen Informationen dazu.

 

Hier gehts zu Informationen und Unterstützung für Unternehmen in Schleswig-Holstein der Wirtschaftsförderung.

 

Aspekte rund ums Thema Hochschule, Schule und Kultur werden hier laufend aktualisiert.

 

Ab sofort können gemeinnützige Kultureinrichtungen, Künstler*innen und Minderheitenvereine aus Schleswig-Holstein Soforthilfe beantragen. Infos dazu findet ihr hier.

 

Bafög-Bezieher*innen sollen nicht unter dem derzeitigen Ausfall leiden. Die Pressemitteilung von Bundesbildungsministerin Karliczek dazu findet ihr hier.

 

Hier Gesundheitsminister Jens Spahn Informationen zum Thema Corona für Kinder aufgearbeitet. Hier gibt es auch ein Video, welches das Virus und die Maßnahmen einfach erklärt. Hier findet ihr Hilfeangebote für Kinder und Eltern, wie beispielsweise das Kinder-und Jugendtelefon.

 

Infos rund um das Thema Reisen findet ihr hier.
Hier findet ihr Infos für Urlauber*innen aus dem In- und Ausland nach Schleswig-Holstein.