Termine

Jour Fixe „Migrations- und Flüchtlingspolitik“

Alle drei Monate trifft sich Aminata mit Verbänden aus Schleswig-Holstein, die in der Migrations- und Flüchtlingsarbeit tätig sind. Bei diesen Treffen berichtet Aminata u.a. von aktuellen migrations- und flüchtlingspolitischen Themen aus dem Parlament. Die Verbände berichten aus der Praxis. Gemeinsam wird überlegt, welche Probleme bestehen und wie Lösungen aussehen könnten. Dadurch entsteht ein enger Austausch …


Termine

Aminata mit Kolleginnen im Frauenhaus Ostholstein

Der heutige Tag stand ganz im Zeichen von Frauenpolitik. Zuerst war Aminata mit ihren Kolleginnen Marlies Fritzen und Marret Bohn im Frauenhaus Ostholstein. Dort mussten sie feststellen, dass das Frauenhaus in keinem guten Zustand ist. Weder für die dort lebenden Frauen und ihre Kinder, noch für die Mitarbeiterinnen herrschen vor Ort zumutbare Lebens- bzw. Arbeitsumstände. …


Termine

Zu Besuch bei TIO

TIO – Treff und Informationsort für Migrantinnen e.V.: Bei diesem tollen Verein war Aminata heute zu Besuch und hat sich über die wertvolle Arbeit informiert, die dort geleistet wird. TIO ist eine Beratungsstelle von Migrantinnen für Migrantinnen. Das Team berät Migrantinnen und geflüchtete Frauen in fünf verschiedenen Sprachen zu unterschiedlichsten Problemen – von Gewalterfahrungen bis …


Termine

Jour Fixe „Still loving Feminism“

Aminata hat zum ersten Mal zu ihrem „Jour Fixe Frauen“ eingeladen. Schön war, dass so viele Frauen an dem Treffen teilgenommen haben. Auch die frauenpolitischen Sprecherinnen der Koalition von CDU und FDP haben an dem Treffen teilgenommen. Das ist schön, denn über die Parteigrenzen hinaus sind wir viel stärker. Die Treffen sollen alle 3 Monate stattfinden …


Termine

Krach gegen Gewalt!

Am 25. November ist der Internationale Tag für die Beseitigung der Gewalt gegen Frauen. Aus diesem Anlass hat das Autonome Frauenhaus Neumünster am Freitag zur Aktion „Krach gegen Gewalt“ aufgerufen. Hierbei sind viele Menschen zusammengekommen, um zu demonstrieren, um Nein zu Gewalt gegen Frauen zum Ausdruck zu bringen. Hier hat Aminata einen Redebeitrag geleistet, bei …


Termine

Gedenken an die Opfer der rechtsextremen Anschläge in Mölln

Die rassistischen Anschläge auf zwei Häuser in Mölln, in denen türkische Familien wohnten, jähren sich heute zum 25. Mal. Gemeinsam mit ihren Grünen Kollegen aus dem Landtag, Burkhard Peters und Lasse Petersdotter sowie den Grünen Bundestagsabgeordneten Luise Amtsberg und Konstantin von Notz gedachte Aminata an diesem Tag den Opfern. Gerade jetzt, in einer Zeit, in …


Termine

Lebensfreude hat keine Hautfarbe – One Community

Heute fand die Veranstaltung „Lebensfreude hat keine Hautfarbe – One Community“ in Rendsburg statt. Die Veranstaltung wurde von verschiedenen Organisationen geplant und hat zum Ziel, die Integration von Geflüchteten durch Kulturarbeit voranzutreiben. Anders als bei vielen anderen Veranstaltungen war Aminata hier nicht voranging in ihrer Funktion als Abgeordnete gefragt, sondern war eingeladen, von ihren persönlichen …


Termine

Landesarbeitsgemeinschaft Frauenpolitik

Dienstagabend hat sich die Landesarbeitsgemeinschaft Frauenpolitik der Grünen getroffen und als frauenpolitische Sprecherin wollte Aminata da natürlich nicht fehlen. Bei dem Treffen hat Aminata auch über aktuelle frauenpolitische Themen aus dem Parlament berichtet, wie z.B. den fraktionsübergreifenden Beschluss zur Sanierung von Frauenhäusern in Schleswig-Holstein. Außerdem wurde darüber gesprochen, warum sich bei den anstehenden Kommunalwahlen nur …


Termine

Gespräch mit Myriam: „My Rights as a female Migrant“

Frauen werden leider immer noch häufig Opfer von Gewalt. Um den betroffenen Frauen zu helfen und dafür zu sorgen, dass Frauen gar nicht erst Opfer von Gewalt werden, gibt es verschiedene Beratungsstellen, z.B. Myriam, was für „My Rights as a female Migrant“ steht und außerdem „die Widerspenstige“ bedeutet. Heute hat Aminata sich mit Ráhel Meisel …


Termine

Im Gespräch mit Verbänden aus Schleswig-Holstein

Heute hat Aminata sich mit verschiedenen Organisationen und Verbänden getroffen. Zuerst sind Hanan Kadri und Stefan Wickmann vom Antidiskriminierungsverband (advsh) für ein Gespräch ins Landehaus gekommen. Der advsh hat es sich zum Ziel gesetzt, die Gesellschaft für unterschiedliche Diskriminierungsformen zu sensibilisieren und über das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufzuklären. Dies ist auch bitter notwendig: Einige Richter*innen …